16. Juli 2006


Schwerer Verkehrsunfall unseres LF8 bei einer Einsatzfahrt zu einem Flächenbrand

 


Harpstedt, den 16. Juli 2006

Liebe Leser dieser Homepage,

bei der Einsatzfahrt zu einem Wald- und Feldbrand in Klein Ringmar ist unser LF8 verunglückt.

In dem Fahrzeug befanden sich vier Kameraden, die bei dem Unfall zum Teil schwer verletzt wurden.

Die ärztlichen Untersuchungen der Verletzten ergab, dass die Verletzungen bei drei Kameraden keinen Krankenhausaufenthalt erforderten. Sie konnten ihre "Blessuren" in der häuslichen Umgebung auskurieren.

Der Fahrer des Fahrzeuges war ca. eine Woche in einem Krankenhaus in Oldenburg zur Beobachtung. Einige Wochen später musste er dann doch noch an der Schulter operiert werden, was wiederum einen kurzen Krankenhausaufenthalt erforderlich machte. Zwischenzeitlich ist auch diese Verletzung weitestgehend auskuriert.


Zum Unfallhergang können wir keine genauen Angaben machen. Wir vermuten anhand der Fahrspuren, dass das LF8 nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist. Durch ein Gegenlenken kam das Fahrzeug ins Schlingern und hat sich anschließend überschlagen.

Vom 26 Jahre alten Fahrzeug, Typ Mercedes LP 709,  ist nichts mehr zu gebrauchen. Selbst die Tragkraftspritze hat einen erheblichen Schaden genommen.

Für uns ist der materielle Schaden aber überhaupt nicht wichtig!
 

Wir sind dankbar, dass es den verunfallten jetzt wieder gut geht

 


 


 

 

 

Text: Jürgen Wachendorf