Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2016
- Feuerwehr im Jahr 2015 fast doppelt so oft gefordert wie im Vorjahr -

 


Die Neuaufgenommen und beförderten (Von links): Stellvertretender Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst, Malte Kasch, Mathieu Turken, Daniel Friedemann, Stefan Kümmel, Dennis Huß, Sarah Willert, Jannik Stiller, Dennis König, Daniel Helms, Andreas Walden, Ortsbrandmeister Eric Hormann, Alexander Christ, Maximilian Oebker, stellvertretender Ortsbrandmeister Jürgen Wachendorf und Arne Siemers.

Harpstedt, 26.02.2016        40 Einsätze absolvierte die Freiwillige Feuerwehr Harpstedt im Jahr 2015. Das sind fast doppelt so viele wie noch im Jahr zuvor. Dies berichtete Ortsbrandmeister Eric Hormann während der jüngsten Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Marktkieker in Harpstedt. Zu der Einladung folgten die aktiven Mitglieder und die Altersriege. Als Gäste konnte Hormann den Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, stellvertretenden Fleckenbürgermeister Horst Hackfeld, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst und den Verbandsvorsitzenden Peter Sparkuhl begrüßen.

Zum Jahreswechsel gehörten der Wehr 131 Mitglieder an. 64, darunter vier weibliche, gehören der Einsatzabteilung an, 25 Mitglieder sind in der Jugendfeuerwehr vertreten und 42 Mitglieder in der Altersriege. Bei den Einsätzen waren im vergangen Jahr auch wieder einige schwere Verkehrsunfälle auf der Autobahn dabei, berichtete Hormann. Zu sechs Verkehrsunfällen, 16 Hilfeleistungen und 18 Brandeinsätzen mussten die Brandschützer im letzten Jahr ausrücken.

Im Sommer konnte der bereits in Harpstedt stationierte Schlauchwagen vom Landkreis übernommen werden, freute sich Hormann.

Der im September durchgeführte „Tag der offenen Tür“ wurde von der Bevölkerung sehr gut angenommen. „Dort konnten wir mit unterschiedlichen Vorführungen die Bandbreite des Arbeitsspektrum der Feuerwehr vorführen“, so Hormann. Sehr positiv war, dass ein neues Mitglied für Einsatzabteilung geworben wurde.

Neben den normalen Übungsdiensten nahmen noch einige Kameradinnen und Kameraden an verschiedenen Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene teil. Zugführer von ersten Zug, Malte Kasch, berichtete über die verschiedenen Übungsdienste, welche im vergangenen Jahr durchgeführt wurden. Er bedankte sich auch bei den Gruppenführern für die gute Zusammenarbeit.

Arnold Meyerholz berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der Seniorenabteilung. Es wurde unter anderem eine Fahrradtour und ein Grillabend durchgeführt. Das Jugendfeuerwehrzeltlager in Twistringen/Marhorst wurde mit einer Abordnung besucht.

Unter dem Olympischen Gedanken „Dabei sein ist alles“ startete die Wettbewerbsgruppe beim Landesentscheid in Eystrup und belegte dort den 20. Platz.

Über 31 Atemschutzgeräteträger verfügt derzeit die Feuerwehr Harpstedt, berichte Gerätewart Simon Kasch. Verschiedene Übungen wurden durchgeführt, damit die Träger weiterhin tauglich bleiben. Sechs Mal wurde hier auch die Übungsanlage in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee besucht.

Über zwei kleinere Unfälle, informierte Klaus Stiller. Bei der Brandschutzerziehung konnte er zahlreichen Kindern aus den Grundschulen und Kindergärten das Wissen vermitteln.

Jana Pölking berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. An der Aktion „Saubere Landschaft“ nahm die Jugendfeuerwehr teil. An den Wettbewerben auf Kreisebene konnten gute Platzierungen erreicht werden.

Herwig Wöbse bedankte sich bei allen für die geleistete Arbeit. Es war wieder mal ein ereignisreiches Jahr mit vielen schweren Einsätzen, wie es die LKW-Unfälle auf der Autobahn zeigen. Diese können aber nur vernünftig abgearbeitet werden, wenn man so gut aufgestellt ist, wie hier in Harpstedt.

Im Zuge der Ehrungen wurde der Ortsbrandmeister Eric Hormann für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für 40 Jahre in der Feuerwehr wurden Detlef Jarren und Edmund Streck ausgezeichnet. Manfred Ehlers gehört der Wehr seit 50 Jahren an. 60 Jahre Feuerwehrzeit hat bereits Hans Bädeker hinter sich.

In die Feuerwehr wurden Andreas Walden, Stefan Kümmel neu aufgenommen. Alexander Christ und Dennis König wurden aus der Jugendfeuerwehr übernommen. Zum Feuerwehrmann wurden Maximilian Oebker und Jannik Stiller befördert. Dennis Huß und Daniel Helms wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Sarah Willert wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Daniel Friedemann und Mathieu Turken wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Zum Oberlöschmeister wurde Arne Siemers ernannt. Malte Kasch wurde zum Hauptlöschmeister ernannt.

Aus Altersgründen wurden Peter Sparkuhl, Dieter Plump-Brüssow, Christian Brandt und Klaus Steppath aus der aktiven Abteilung verabschiedet. Sie erhielten die silberne Ehrennadel des Oldenburgischen Feuerwehrverband verliehen.

 


Nach den Ehrungen (von links): Eric Hormann (25 Jahre), Detlef Jarren (40 Jahre), stellvertretender Ortsbrandmeister Jürgen Wachendorf, Edmund Streck (40 Jahre), stellvertretender Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst, Manfred Ehlers (50 Jahre), Verbandsvorsitzender Peter Sparkuhl und Hans Bädeker (60 Jahre)

 


Stellvertretender Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst verabschiedete aus dem aktiven Feuerwehrdienst
Dieter Plump-Brüssow (links), Klaus Steppath (3. v. links), Christian Brandt (3. v. rechts), und Peter Sparkuhl (rechts). Ortsbrandmeister Eric Hormann (2. v. rechts) und sein Stellvertreter Jürgen Wachendorf (Mitte), gratulierten

 
 
Bilder und Text: Christian Bahrs
 
Zurück zur Startseite Zurück