Jahreshauptversammlung am 25. Februar 2011

 

- Freiwillige Feuerwehr Harpstedt bei 36 Einsätzen tätig -

 


Mit 88 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden sowie diversen Ehrengästen war der "Lämmerkoven" zur Jahreshauptversammlung gut gefüllt

 


Nach Ernennungen und Ehrungen: v.l.n.r.: Löschmeister Thede Bokelmann, Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, Feuerwehrmann-Anwärter Daniel Friedemann und Mathieu Turken, Löschmeister Günter Wöbse (Silberne OFV-Ehrennadel), Ortsbrandmeister Eric Hormann, Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Müller (Nds. Feuerwehr-Ehrenzeichen 40 Jahre), stellv. Ortsbrandmeister Jürgen Wachendorf und Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf

 

Harpstedt, 25.02.2011   Fünfzehn Einsätze mehr gegenüber dem Jahr 2009 hatte die Freiwillige Feuerwehr Harpstedt im Jahre 2010 zu bewältigen. Wie Ortsbrandmeister Eric Hormann während der Generalversammlung am Freitagabend im "Lämmerkoven" auf dem Koemsgelände berichtete, musste zu 21 Lösch- und zu 15 Hilfeleistungseinsätze ausgerückt werden. Nicht immer musste gelöscht werden. Fünfmal verursachten Brandmeldeanlagen in Betrieben zu Fehlalarmierungen. Der Schwelbrand in der Siloanlage der Raiffeisen-Warengenossenschaft Harpstedt konnte nur nach Einsatz der Wärmebildkamera aus Ganderkesee gefunden und gelöscht werden.

Die Versammlungsteilnehmer und Gäste, unter ihnen Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes, Bürgermeister Werner Richter, Kreisbandmeister Andreas Tangemann und Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf sowie zahlreiche Ratsmitglieder des Flecken Harpstedt, vernahmen weiter, dass die Indienststellung des neuen Löschgruppenfahrzeuges LF 20/16 im September der Höhepunkt des Jahres gewesen ist. Eric Hormann beschrieb im seinem Jahresbericht die umfangreiche Planungsarbeit für das Fahrzeug. Weiter ließ er dann die Einsätze Revue passieren. 64 aktive Feuerwehrmitglieder, davon sieben Frauen, stellen den Brandschutz sicher. Der Jugendfeuerwehr gehören 21 Mitglieder an. Im Jugendspielmannszug musizieren 31 Mädchen und Jungen und junggebliebene Erwachsene. Dem Seniorenkreis um Arnold Meyerholz gehören 40 Mitglieder an. Sie alle erfuhren weiter, dass auch unzählige Stunden für Aus- und Fortbildungsveranstaltungen und Übungsdienste geleistet wurden. Die Kameradschaftspflege kam bei den Veranstaltungen nicht zu kurz. Dank des Fördervereins Freiwillige Feuerwehr Harpstedt, dessen Vorstand auch anwesend war, gab es keine finanziellen Problem, aber viel Unterstützung. Der Ortsbrandmeister Schloss seinen Jahresrückblick mit einem Dank an den Samtgemeinderat und an die Verwaltung sowie an den Flecken Harpstedt für die gute Zusammenarbeit.

Auch die nachfolgenden Berichte der Funktionsträger waren informativ und zeigten auf, wie umfangreich das Tätigkeitsfeld der Feuerwehr ist. Besonders stolz ist die Wettbewerbsgruppe, die sich mit einem 1. Platz beim Regionalentscheid in Ohne, Lk Grafschaft Bentheim, für den Landesentscheid am 04. September in Bockhorn, Lk Friesland, qualifizierte. 14.277 Kilometer fuhren die sechs der Harpstedter Feuerwehr zur Verfügung stehenden Einsatzfahrzeuge, die sich in einem guten Zustand befinden, wie Jörg Löhmann mitteilte. Bei zehn Löscheinsätzen mussten unter Umluft unabhängigem Atemschutz gearbeitet werden. 28 Feuerwehrmitglieder dürfen dafür eingesetzt werden.

Aus beruflichen Gründen gab Nico Sparkuhl seine Zugführeraufgabe an Malte Kasch ab. Ortsbrandmeister Eric Hormann und sein Stellvertreter Jürgen Wachendorf dankten Nico Sparkuhl mit einem großen Präsentkorb.

 

- Jürgen Wachendorf einstimmig im Amt bestätigt -

 


Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf (2.v.r.) gratuliert seinen Bruder Jürgen Wachendorf (2.v.l.) zum einstimmigen Votum für eine weitere sechsjährige Amtszeit als stellv. Ortsbrandmeister. Links Ortsbrandmeister Eric Hormann und rechts Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, die zu den ersten Gratulanten zählten

 

Einstimmig wurde stellv. Ortsbrandmeister Jürgen Wachendorf von den 50 anwesenden von 64 aktiven Feuerwehrmitgliedern während der Generalversammlung am Freitagabend im "Lämmerkoven" in geheimer Wahl in seinem Amt für weitere sechs Jahre bestätigt. Jetzt muss der Samtgemeinderat darüber befinden. Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf fragte zuvor als Wahlleiter: "Bruder Jürgen würdest Du die Wahl annehmen?" Dieser bestätigte die Frage mit einem "Ja, Bruder". Jürgen Wachendorf wurden nach der Wahl zahlreiche Glückwünsche ausgesprochen, so auch von Kreisbrandmeister Andreas Tangemann, der in seinem Grußwort den tollen Erfolg beim Regionalentscheid ansprach. Weiter ging der Kreisbrandmeister auf zahlreiche aktuelle Themen wie den Neubau der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ganderkesee, der Auftragsvergabe für die technische Ausstattung der Großleitstelle Oldenburger Land und kommende Veränderungen im Brandschutzgesetz ein.

"Die Feuerwehrmitglieder beweisen, dass sie ihr Handwerk verstehen", lobte Samtgemeinde- bürgermeister Uwe Cordes, "sie erfährt dafür auch eine breite Unterstützung durch Rat und Verwaltung".

Bürgermeister Werner Richter unterstrich, dass die Leistungen der Feuerwehren nicht selbstverständlich seien. Die technische Ausrüstung hielt er für dringend notwendig, um der Aufgabenstellung gerecht zu werden. "Die Feuerwehr ist ein Paradebeispiel für einen uneigennützigen Dienst am Nächsten, denn jeder Hilferuf werde erhört", so Werner Richter.

Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf dankte den Harpstedter Feuerwehr-Senioren für die Versorgung der Einsatzkräfte während des nächtlichen Löscheinsatz beim Brand des Wohn- und Geschäftshauses in der Mullstraße in Harpstedt. Weiter unterstrich er die Notwendigkeit der Beschaffung des Hilfeleistungssatzes und von vier Atemschutzgeräten.

Ortsbrandmeister Eric Hormann ernannte Mathieu Turken und Daniel Friedemann zu Feuerwehrmann-Anwärter. Sie sind sogenannte "Quereinsteiger", merkte Hormann an. Zum Löschmeister ernannte Gemeindebrandmeister Günter Wachendorf Thede Bokelmann und gab bekannt, dass Malte Kasch zum Oberlöschmeister hätte ernannt werden sollen. Malte Kasch war jedoch verhindert, diese Ernennung entgegen zu nehmen. Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber mit Goldkranz für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Müller durch Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes geehrt, der die von Landrat Frank Eger unterzeichnete Urkunde überreichte.

Die Ehrennadel in Silber des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes überreichte Kreisbrandmeister Andreas Tangemann an Löschmeister Günter Wöbse, der wegen Erreichung der Altersgrenze im letzten Jahr in die Seniorenabteilung übertreten musste.

 


Einen Präsentkorb erhielt Hauptfeuerwehrmann Wolfgang Müller von Ortsbrandmeister Eric Hormann für seine 40-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr Harpstedt. Links Samtgemeindebürgermeister Uwe Cordes, der zuvor die Urkunde überreichte

 
 


Löschmeister Günter Wöbse (rechts) erhielt durch Kreisbrandmeister Andreas Tangemann
die Silberne OFV-Ehrennadel überreicht

 
Bilder und Text: Harro Hartmann
 
Zurück zur Startseite Zurück